Abstinenz und Sinnfindung

Die aktuelle TrokkenPresse ist erschienen!

Wenn der einstige „Sinn“ des Lebens, das Trinken, wegfällt … wie und wo findet der trockene Alkoholiker einen neuen Sinn im Leben? Überhaupt DEN Sinn?
In dem 2. Teil zu diesem Thema geht es darum: Welche Fragen stellt das Leben an mich? Dr. Rüdiger-Rolf Salloch-Vogel, langjähriger Chefarzt der Abteilung Abhängigkeitserkrankungen am Jüdischen Krankenhaus Berlin – und selbst abstinenter Alkoholiker, erzählt uns SEINE Sinn-Findung (zur Leseprobe).

Viele weitere Beiträge erwarten Sie. Zum Beispiel:
Immer mehr Süchtige – aber immer weniger Patienten in den Entwöhnungskliniken. Weshalb? Dazu die Rentenversicherung Bund und Chefarzt Dr. D. Tabatabai von der Spittler-Klinik. Außerdem berichten wir von aktuellen Geschehnissen (z.B. Suchtselbsthilfetag in Potsdam), von Menschen und ihren Erfahrungen (z.B. erzählt eine Co-Alkoholikerin von sich). Außerdem geht es ums Trockenrocken in Leipzig, ambulante Entwöhnung, und ja,  auch um Gänseblümchen ;-).
(Zum Inhalt)


Und die weniger gute Nachricht:

PREISERHÖHUNG!

Nach 16 Jahren stabilen Verkaufspreises (1 Euro) bleibt Ihnen und uns jetzt eine notwendige Preiserhöhung doch nicht erspart.
Wir haben lange Zeit mit der Entscheidung gerungen. Aber ständig wachsende Produktionskosten, zum Beispiel Büromiete, Heizkosten, gerade auch Druck- und Versandkosten, halten sich auch von uns nicht fern.

Wir bitten Sie deshalb um Verständnis dafür, dass wir den Einzelverkaufspreis um 50 Cent anheben müssen. Das gilt ab der Juni-Ausgabe. Der Neu-Abo-Preis erhöht sich damit auf 9,00 Euro. Für die jetzigen Abonnenten gilt bis Jahresende noch der alte Preis.

Wir hoffen sehr, dass Sie uns dennoch weiter treu bleiben können, wollen und werden und Ihnen die TrokkenPresse auch 1,50 Euro wert ist.

Ihr TrokkenPresse-Team


Unsere aktuellen Bücher:

wossidloneutitelAlles in Ordnung im Tempel?“

von Christian Wossidlo,
40 Anmerkungen nach 10 Jahren im Guttemplerorden in Berlin-Brandenburg.

Zum Inhalt des Buches und zur Leseprobe HIER.
Zum Bestellen hier !

 


Cover Stationen
„Stationen. Alkohol: Wege in die Sucht, Wege aus der Sucht“.

18 Betroffene schildern sehr lebendig ihre eigenen Erfahrungen mit der Alkoholkrankheit. 18 Betroffene, das sind 18 verschiedene Wege, „nass“ zu werden – und  „trocken zu“ werden und zu bleiben. Ebenso kommen Suchttherapeuten und Sozialarbeiter zu Wort.
Das Buch bietet einen Schatz an Erfahrungen, die jeder Abhängige oder Angehörige nutzen kann für den eigenen Weg. Und es schenkt  – und das ist das große Anliegen überhaupt: Hoffnung. Denn ja, es gibt ein Leben, ein gutes,  nach der  Trinkerei …
Lesen Sie HIER mehr …