Home » Startseite » Abstinenz, Sinnsuche und Sinnfindung

Abstinenz, Sinnsuche und Sinnfindung

Die aktuelle TrokkenPresse erscheint am 15. Februar.

Was ist mein Sinn im Leben? Gerade auch trockene Alkoholiker/innen stellen sich diese Frage, wenn der einstige Sinn, das Trinken, wegfällt, ja wegfallen muss. Dr. Rüdiger-Rolf Salloch-Vogel, langjähriger Chefarzt der Abteilung Abhängigkeitserkrankungen am Jüdischen Krankenhaus Berlin – und selbst abstinenter Alkoholiker, erzählt uns SEINE Sinn-Findung (zur Leseprobe).
Viele weitere Beiträge erwarten Sie. Zum Beispiel: „Bleibt bloß nicht, wie ihr seid!“, fordert Dirk Marx mit seiner Erfahrungsgeschichte.  Oder: „Nahtlos“ in die Reha, wie geht das? Oder: Welche Hilfe finden suchtkranke Menschen eigentlich in Brandenburg/Havel?
(Zum Inhalt)



Unsere aktuellen Bücher:

wossidloneutitelAlles in Ordnung im Tempel?“

von Christian Wossidlo,
40 Anmerkungen nach 10 Jahren im Guttemplerorden in Berlin-Brandenburg.

Zum Inhalt des Buches und zur Leseprobe HIER.
Zum Bestellen hier !

 


Cover Stationen
„Stationen. Alkohol: Wege in die Sucht, Wege aus der Sucht“.

18 Betroffene schildern sehr lebendig ihre eigenen Erfahrungen mit der Alkoholkrankheit. 18 Betroffene, das sind 18 verschiedene Wege, „nass“ zu werden – und  „trocken zu“ werden und zu bleiben. Ebenso kommen Suchttherapeuten und Sozialarbeiter zu Wort.
Das Buch bietet einen Schatz an Erfahrungen, die jeder Abhängige oder Angehörige nutzen kann für den eigenen Weg. Und es schenkt  – und das ist das große Anliegen überhaupt: Hoffnung. Denn ja, es gibt ein Leben, ein gutes,  nach der  Trinkerei …
Lesen Sie HIER mehr …