Trocken bleiben – aber wie?

Die neue TrokkenPresse ist da!

VORSCHAU:

Trocken bleiben – aber wie? Das ist wohl die wichtigste, überlebenswichtigste Frage jedes alkoholkranken Menschen, der beschließt, abstinent zu leben. Wir beginnen eine neue Serie, in der Betroffene von Ihren Erfahrungen berichten. Diesmal ist Wolfgang, unser TrokkenPresse-Kurier, im Interview zu lesen (zur Leseprobe).
Dr. Dieckmann widmet sich im ABC der Sucht diesmal dem Buchstaben Z. Z wie Zeit (zur Leseprobe).
Spannend ist vielleicht für Sie auch unser „Ausflug“ nach Island: Weshalb sank dort der Alkoholkonsum der Jugendlichen drastischer als anderswo?
In weiteren Beiträgen geht es z.B. ums kontrollierte Trinken, um den Berliner Kontaktladen „enterprise“, den Selbsthilfeverein NoAlc e.V. und auf der Gerichteseite um wärmende Wintergewürze. (Zum Inhalt)


+++++ NEU im Café 157 in Berlin:

Hilfe bei der Klärung Ihrer Schuldensituation

Mi 14.30-18.30 Uhr
Café 157
John-Schehr-Str. 24
10407 Berlin-Pankow
www.cafe157.eu


Zur Erinnerung: Mehr Infos zu unserem neuen Buch im TrokkenPresse Verlag: trokkenpresse.de/trocken-leben-aber-wie/

 

 

 



Wollen Sie mitrappen?
Die Selbsthilfebewegung hat jetzt eine eigene Hymne: „Zusammen“, hier der Link: www.youtube.com/watch?v=oNMWn6foclU